KJF

Aufgaben und Zweck des Jugendverbandes

Die KJF-PM will zu dem Bekenntnis der deutschen Feuerwehren zum sozialen und humanitären Engagement und dessen Verwirklichung beitragen. Sie Verfolgt unter anderem die Aufgaben:

  • die in ihr zusammengeschlossenen Jugendfeuerwehren bei der Erfüllung ihrer Aufgaben zu unterstützen
  • das Gemeinschaftsleben unter Ausschluss von parteipolitischen konfessionellen Gesichtspunkten durch jugendpflegerische Arbeit zu fördern
  • zum gegenseitigen Verständnis der Völker aller Gesellschaftsordnungen beizutragen
  • neben ihren eigenen Belangen sich auch dem Gesamtproblem der Jugend in enger Zusammenarbeit mit den freien und öffentlichen Trägern zu widmen
  • die Vorbereitung auf die Aufgaben als aktive Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr unter Berücksichtigung der persönlichen Leistungsfähigkeit der Kinder und Jugendlichen
  • unter Anerkennung der Menschenrechte, Wahrung der freiheitlich- demokratischen Ordnung und gemäß den Zielen des Grundgesetzes insbesondere:
  • die Interessen der Jugendfeuerwehren und ihrer Angehörigen zu vertreten
  • Anregungen für die Jugend- und Jugendbildungsarbeit zu vermitteln
  • technische Bildung und soziale Kompetenz anzuregen und zu vermitteln
  • Treffen für die Angehörigen der Jugendfeuerwehren auf nationaler und internationaler Ebene zu organisieren und zu vermitteln
  • mit anderen Jugendorganisationen und Jugendverbänden auf nationaler und internationaler Ebene zusammenzuarbeiten
  • Öffentlichkeitsarbeit für die Jugendfeuerwehren zu betreiben

Die Kreisjugendleitung

besteht aus:

  • dem Vorstand der KJF-PM
  • den Fachbereichsleitern
  • dem Sprecher des Jugendforums

Facharbeit

für die Facharbeit der KJF-PM sind zuständig:

  • Bildung
  • Jugendpolitik
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Wettbewerb
  • Mädchen- und Jungenarbeit
  • Brandschutzerziehung

 

Print Friendly, PDF & Email

Hits: 334

Kommentare sind deaktiviert.